Willkommen auf der Homepage der Frauenmannschaft des BSC Mörlenbach - Presseberichte 2009-2010

 

"

BSC vs. GSV Gundernhausen

abgesagt




FCA Darmstadt II vs. BSC Mörlenbach 3:4

Im einzigen Spiel der Kreisoberliga das am 01. Mai stattfand gewannen die Mörlenbacherinnen beim FCA Darmstadt II trotz Unterzahl ihr zweites Spiel in Folge. In der 10. Spielminute erzielte Tatjana Künzler das 1:0. In der darauf folgenden Zeit hatte Darmstadt etliche Möglich-
keiten das Spiel auszugleichen, gar in Führung zu gehen, was jedoch die Vorderleute der Ersatztorhüterin Corinna Tanz zu vereiteln wußte.
In der 40. Spielminute konnte Regina Bartmann ihre Mannschaft mit 2:0 in Front schießen, so dass man beruhigt in die Halbzeit gehen konnte.
Nach der Halbzeitpause kam Darmstadt sehr motiviert und in der 50. Min. konnten die Gastgeber auf 2:1 verkürzen. In der 60. Min. hatte Hasi eine 100%ige Torchance, scheiterte jedoch an der gegenerischen Torhüterin. Fast im Gegenzug glich Darmstadt auf 2:2 aus. In der 65. Min. konnte Darmstadt sogar mit 3:2 in Führung gehen. In der 75. Spielminute wurde Anastasia Efthimiadou kurz vor dem Strafraum gefoult,
aus dem daraus restultierenden Freistoß glich Tatjana Künzler zum 3:3 aus. In der 83. Spielminute wurde Anastasia Efthimiadou fast an der
gleichen Stelle erneut gefoult und den daraus entstandenen Freistoß konnte Regina Bartmann direkt zum 4:3 Siegtor verwandeln.

Aufstellung: Tanz, Deveci, Bielawa, J. Künzler, A. Efthimiadou, Pfeifer, T. Künzler, Hasi, Y. Künzler, Bartmann (Bericht an OZ)


Kreisoberliga; FCA Darmstadt II - BSC Mörlenbach 3:4 (0:2). Die Odenwälderinnen strapazierten das Nervenkostüm ihres Trainers Ramon Ortiz: Durch Treffer von Tatjana Künzler (10.) und Regina Bartmann (40.) führten die Gäste mit 2:0, lagen nach 70 Minuten aber 2:3 zurück, ehe Tatjana Künzler und Regina Bartmann den Sieg sicherten. Der BSC, der in Unterzahl antrat, überzeugte nach Ortiz' Auffassung spielerisch und kämpferisch.

BSC Mörlenbach: Tanz, Deveci, Bilawa, Efthimiadou, Janine Künzler, Yvonne Künzler, Tatjana Künzler, Bartmann, Hasi.(Quelle: Starkenburger Echo v. 04.05.10)

Die besten Schützinnen
Antje Scheerer (FFG Winterkasten)21
Tina Schneller (FSG Bensheim)21
Regina Bartmann (BSC Mörlenbach)15
Tatjana Künzler (BSC Mörlenbach)12
Saskia Hebel (FFG Winterkasten)12


TSV Langstadt vs. BSC Mörlenbach 1:13

Nach der herben Niederlage der vergangenen Woche beim Tabellenführer Wiebelsbach/Richen (14:0) und der vierten Niederlage in Folge in diesem Jahr,
wobei der BSC immer in Unterzahl antrat, konnte das Trainergespann Ortiz endlich aus dem Vollen schöpfen und die Stammelf mal wieder an den Start
schicken. Von der ersten Minute an, zeigten die Mörlenbacherinnen wer Herr auf dem Platz war, denn bereits in der 10. Min. schoß Mimosa Hasi ihre Mannschaft in Führung, die man für den Rest des Spieles auch nicht mehr abgab. Regina Bartmann erhöhte in der 15. Spielminute auf 2:0. In der 20. Spielminute konnte
Özden Sabanci, nach einem Jahr Verletzungspause, ihre Mannschaft zum 3:0 führen. So ging es praktisch im 5-Minuten Rhytmus bis zur Pause und zum Halbzeitstand
von 7:0. Torschützinnen: Regina Bartmann (3), Mimosa Hasi (2), Özden Sabanci (1), Svenja Otte (1).
Nach Wiederanpfiff dauerte es 8 Minuten bis Tatjana Künzler ein weiteres Tor für ihre Mannschaft schoß (8:0). Wieder ging das Spiel von vorne los, die Mörlenbacherinnen
waren feldüberlegen und erspielten sich viele Möglichkeiten, aus denen Tore hervor gingen. Torschützinnen: Regina Bartmann (2), Anastasia Efthimiadou (2), Svenja Otte (1)
Tatjana Künzler (1). Zu diesem Zeitpunkt stand es 13:0 für den BSC. In der 80. Spielminute konnten die Gastgeberinnen einen Ehrentreffer zum Endstand 13:1 erzielen.

Aufstellung: Mauermann, Deveci, Tanz, Bielawa, Sabanci (22. Min. Pfeifer), T. Künzler, Hasi, J. Künzler, Efthimiadou, Bartmann, Otte (Bericht an OZ)

Kreisoberliga; TSV Langstadt - BSC Mörlenbach 1:13 . Erst in der Schlussphase kam der Tabellenletzte zum Ehrentreffer. Zuvor stand das Langstädter Tor unter Dauerbeschuss. Ein starkes Kurz-Comeback feierte Özden Sabanci, die nach einjähriger Verletzungspause erstmals wieder spielte. Sabanci steuerte in der Anfangsphase einen Treffer bei. Die restlichen Tore erzielten Regina Bartmann (5), Svenja Otte (2), Anastasia Efthimiadou (2), Mimosa Hasi (2) und Tatjana Künzler.

BSC Mörlenbach: Mauermann, Deveci, Tanz, Bielawa, Sabanci (ab 20. Pfeifer), Tatjana Künzler, Janine Künzler, Hasi, Efthimiadou, Bartmann, Otte. (Quelle: Starkenburger Echo v. 20.04.10)

Die besten Schützinnen
Antje Scheerer (FFG Winterkasten)20

 Tina Schneller (FSG Bensheim)16
Regina Bartmann (BSC Mörlenbach)13

Saskia Hebel (FFG Winterkasten)12

Tatjana Künzler (BSC Mörlenbach)10
 

Kreisoberliga: SG Wiebelsbach/Richen - BSC Mörlenbach 14:0 (7:0). Die Mörlenbacherinnen traten beim Tabellenzweiten nur zu neunt an. Bei der vierten Niederlage in Folge hatten Tatjana Künzler und Regina Bartmann zumindest den Ehrentreffer auf dem Fuß.

(Quelle: Starkenburger Echo v. 13.04.10)




SV 07 Geinsheim vs. BSC Mörlenbach 3:2

Die 3. Niederlage in Folge mussten die Frauen des BSC Mörlenbach gegen den SV Geinsheim hinnehmen. Obwohl der BSC bereits nach 5 Min. in Führung ging (T. Künzler), konnten die in Unterzahl angetretenen Mörlenbacherinnen das Spielgeschehen nicht diktieren. Der SV Geinsheim war feldüberlegen und erzielte in der 20 Min. ,nach einer verdächtigen Fehlentscheidung des Schiedsrichter, den Ausgleich.
Alle Spielerinnen reklamierten dass der Ball im Aus war, doch der Schiedsrichter ließ den Treffer gelten. Mörlenbach war trotz Unterzahl bemüht das Spiel an sich zu reißen, konnte jedoch trotz vieler Chancen, dabei mindestens zwei 100 %ige, den Spielstand von 1:1 bis zur Halbzeit nicht ändern.
Die ersten 10 Min. der zweiten Halbzeit gehörte Geinsheim und die Gastgeber konnten in der 55. Min. mit 2:1 in Front gehen. Ab da öffneten die Odenwälderinnen ihre defensive Reihe und machten gehörig Druck auf das gegnerische Tor, jedoch ohne Erfolg. In der 75. Spielminute gerieten die Gäste aus abseitsverdächtiger Position in einen Konter und Geinsheim erhöhte auf 3:1. In der 88. Min. wurde dem BSC aufgrund eines Fouls an Anastasia Efthimiadou einen Foulelfmeter zugesproche, den Tatjana Künzler zum 2:3 verwandeln konnte. Es reichte jedoch nicht mehr um den Ausgleich zu erzielen.

Aufstellung: Ortiz, Galetzka, Deveci, Bielawa, Tanz, T. Künzler, Otte, J. Künzler, Efthimiadou, Pfeifer
 




BSC Mörlenbach vs. SKG Ober-Beerbach 2:4

Es war so weit. Auch die Frauen haben im neuen Jahr ihre Meisterschaft angefangen. Im ersten Spiel im neuen Jahr unterlag man dem SKG Ober-'Beerbach unglücklich 2:4. In der ersten Halbzeit waren die Ober Beerbacherinnen besser im Spiel und führten verdient mit 2:0. Die Mörlenbacherinnen fanden nie zu ihrem Spiel, hatten hin und wieder mal eine Chance, jedoch konnten sie nicht verwertet werden.
Nach der Halbzeitpause kamen die Mörlenbacherinnen besser ins Spiel und in der 50. Spielminute verkürzte Janine Künzler auf 1:2. Ab da lief es bei den Gastgeberinnen besser und es entstand ein Sturmlauf auf das Gehäuse von Ober-Beerbach. Endlich waren die Gastgeberinnen im Spiel und in der 80. Min. glich die an diesem Tag auffallend beste Spielerin seiten des BSC, Anastasia Efthimiadou, zum 2:2 aus. Diese Spielerin hatte mehrmals die Möglichkeit ihre Mannschaft in Front zu schießen, konnte aber bis auf das eine Mal ihre Chancen nie verwerten
In dieser Drangperiode des BSC, in dem sie den Sieg suchten, liefen die Gastgeberinnen in einen Konter und in der 85. Spielminute konnte Ober-Beerbach auf 3:2 erhöhen.
Die Gastgeberinnen waren am Boden zerstört uns so konnte Ober-Beerbach in der Schlussminute noch das 4:2 erzielen.

Aufstellung: Ortiz, Bielawa, T. Künzler, Deveci, Tanz, Efthimiadou, J. Künzler, Otte, Bartmann, Y. Künzler, Mauermann


Kreisoberliga: BSC Mörlenbach - SKG Ober-Beerbach 2:4 (0:2). Die Gastgeberinnen wurden nach Ansicht ihres Trainers Ramon Ortiz unter Wert geschlagen: ,,Wir waren in der zweiten Hälfte klar besser und hatten gute Chancen". Tatjana Künzler (Latte), Anastasia Efthimiadou und Regina Bartmann vergaben Möglichkeiten. Den Pausenrückstand glich der BSC durch Tore von Janine Künzler (50.) und Anastasia Efthimiadou (80.) aus. Als Mörlenbach alles auf eine Karte setzte, konterte Ober-Beerbach geschickt.

 

 

BSC Mörlenbach: Ortiz, Danz, Deveci, Bilawa, Efthimiadou, Tatjana Künzler, Janine Künzler, Otte, Bartmann, Mauermann, Yvonne Künzler

 
TG Ober-Roden vs. BSC Mörlenbach 1:0 (1:0)

Mit einer unglücklichen Niederlage traten die Frauen des BSC Mörlenbach die Heimreise von Ober-Roden an.
In der Anfangsphase hatten die Mörlenbacherinnen mehr vom Spiel, jedoch ohne eine klare Torchance. Das Spielgeschehen verlagerte sich mehr ins Mittelfeld, ohne das beide Mannschaften eine 100%ige Torchance gehabt hätten. In der 18. Spielminute konnten die Gastgeberinnen durch eine Unachtsamkeit der Abwehrreihen sowie der Torfrau mit 1:0 in Führung gehen. Bis zur Halbzeit plättscherte das Spiel vor sich hin, ohne das etwas Zählbares dabei herauskam. So ging man mit 1:0 in die Halbzeit.
Nach Wiederanpfiff das gleiche Spiel wie in der ersten Halbzeit. Erst in der 80. Spielminute konnten sich die Mörlenbacherinnen Chancen herausspielen. Tatjana Künzler traf den Pfosten und in der 85. Spielminute Regina Bartmann die Latte.

Aufstellung: Ortiz, Deveci, Galetzka, Bielawa, Tanz (46. Pfeifer), J. Künzler, Hasi, Efthimiadou, T. Künzler ( 83. Y. Künzler), Bartmann, Otte (Bericht an OZ)




SG Niedernhaussen/Ueberau vs. BSC Mörlenbach 0:4 (0:2)

Ein zu keiner Zeit gefährderten Auswärtssieg landeten die Frauen des BSC Mörlenbach in der Kreisoberliga Groß Gerau bei der SG Niedernhausen/Ueberau.
Nach der Niederlage des vorangegangenen Wochenende an dem 5 Stammspielerinnen krankheitsbedingt fehlten und jetzt wieder zur Verfügung standen, war das Auftreten des BSC Mörlenbach so dominant, dass die Gastgeberinnen trotz starker Bemühungen, chancenlos waren.
Bereits nach 10 Min. schoss Tatjana Künzler ihre Mannschaft mit 1:0 in Front. Es dauerte 18 Min. ehe Regina Bartmann das 2:0, gleichzeitiger Halbzeitstand, landen konnte.
Bis dahin hatten die Mörlenbacherinnen sicherlich mehrere Chancen, konnten diese jedoch nicht verwerten, denn die gegnerische Torfrau machte den Stürmerinnen das Leben schwer. Nach Wiederanpfiff begann das gleiche Spiel, die Chancenauswertung war sehr schlecht. Bis zur 55. Min. als Mimosa Hasi für ihre Mannschaft das 3:0 schießen konnte. Die darauffolgende Zeit war ein Ansturm auf das gegnerische Tor, doch dauerte es bis zur 80. Spielminute, ehe Tatjana
Künzler auf 4:0 Endstand erhöhen konnte.
"Der Kampfgeist des SG Niederhausen ist sehr lobenswert", so Trainer Ramon Ortiz

Aufstellung: Ortiz, Bielawa, Deveci, Galetzka, Tanz, J. Künzler, Hasi, T. Künzler, Otte (46. Mauermann), Bartmann, Efthimiadou
(Bericht an OZ)

SG Niedernhausen – BSC Mörlenbach 0:4 (0:2). Der Sieg der Mörlenbacherinnen hätte deutlicher höher ausfallen können. „Wir vertändelten zuviele Bälle“, stellte Trainer Ramon Ortiz fest. Tatjana Künzler und Regina Bartmann vor sowie Mimosa Hasi und erneut Künzler nach der Pause trafen.
 BSC Mörlenbach: Ortiz, Bilawa, Deveci, Galetzka, Danz, Janine Künzler, Tatjana Künzler, Otte (ab 46. Mauermann), Hasi, Bartmann, Anastasia Efthimiadou. (Quelle: Starkenburger Echo)

 

Die besten Schützinnen
Antje Scherer (FFG Winterksten)13
Tina Schneller (SG Bensheim) 9
Regina Bartmann (BSC Mörlenbach)8
Tatjana Künzler (BSC Mörlenbach)7




GSV Gundernhausen vs. BSC Mörlenbach 6:1 (3:1)

Eine klare Niederlage beim Tabellenführer mussten die Frauen des BSC Mörlenbach hinnehmen.
Ersatzgeschwächt ( 5 Spielerinnen) und in Unterzahl (10) traten die Mörlenbacherinnen in Gundernhausen an.
Trotz allem boten die Mörlenbacherinnen eine ordentliche Leistung. Man ging in der 15. Spielminute durche einen Eckball, getreten von Regina Bartmann, durch Mimosa Hasi per Kopfball mit 1:0 in Führung. Ab da war es mehr oder weniger eine Abwehrschlacht seitens des BSC. Man merkte bei den Mörlenbacherinnen die Umstellung in der Mannschaft, es klappte vorne und hinten nicht. Man sah, dass das Team nicht eingespielt war. So konnte Gundernhausen in der 30. Min. den Ausgleich erzielen, in der 40. und 45. Min. sogar auf 3:1 Halbzeitstand erhöhen.
In der zweiten Hälfte lief es nicht anders, Gunderhausen suchte ihre Chancen und erzielte weitere 3 Treffer zum 6:1 Endstand.
" Wir hätten das Spiel absagen können, doch wir wollten die Chance eventuell zu punkten, nutzen. Es wär zu einfach gewesen, das Spiel als verloren abzugeben." so Trainer Ramon Ortiz

Aufstellung: Ortiz, J.Künzler, Deveci, Galetzka, Tanz, Y. Künzler, Hasi, T. Künzler, Bartmann, Otte (Bericht an OZ)





BSC Mörlenbach vs. FCA Darmstadt II 5:3 (4:2)

Nach 14-tägiger Pause rollte wieder der Ball für die Frauen des BSC Mörlenbach im Weschnitztalstadion. Zu Gast war der FCA Darmstadt II.
Die einzige Mannschaft in der Liga gegen die die Mörlenbacherinnen noch nie gewinnen konnten. Ziel der Mannschaft war es, den ersten Sieg seit Bestehen, gegen Darmstadt zu erringen.
Mit viel Motivation liefen die Frauen des BSC auf. Die ersten 14 Min. tasteten sich die beiden Mannschaften ab, wobei die Mörlenbacherinnen Feldvorteile hatten. In der 15. Spielminute wurde Mimosa Hasi ca. 20 m vor dem gegnerischen Tor gefoult und Tatjana Künzler konnte den gegebenen Freistoß in die gegnerischen Maschen zum 1:0 hauen. 5 Min. später (20.Min.) wurden die Gastgeberinnen ausgekontert und so konnte der FCA Darmstadt zum 1:1 ausgleichen. Fast im Gegenzug (23. Min.) konnte Tatjana Künzler ihre Mannschaft erneut in Führung (2:1) bringen. Es war ein hochinteressantes Spiel, wobei die Mörlenbacherinnen mehr vom Spiel hatten und immer wieder gefährlich vorm gegenerischen Tor auftauchten. In der 35. Spielminute konnte Regina Bartmann auf Zuspiel von Svenja Otte auf 3:1 erhöhen. Sich in Sicherheit wiegend, ließen es
die Mörlenbacherinnen langsamer angehen und in der 40. Spielminute konnte der FCA Darmstadt auf 3:2 verkürzen. Nach dem Anstoß bekam Anastasia Efthimiadou auf der linken Seite den Ball zugespielt, flitze durch die gegenerische Abwehr und erhöhte auf 4:2 Halbzeitstand.
Nach dem Wiederanpfiff zog sich das Spielgeschehen mehr ins Mittelfeld, so dass erstmal keine weiteren Treffer fielen. Mimosa Hasi und Janine Künzler hatten gute Chancen, konnten diese jedoch nicht verwerten. Es dauerte bis zur 80. Min. ehe Darmstadt durch einen erneuten Treffer auf 4:3 verkürzen konnte. Dadurch wachtgerüttelt machten die Gastgeberinnen nochmals Druck und Anastasia Efthimiadou, auf der linken Seite, bekam einen steilen Pass von Corinna Tanz zugespielt. Erneut kämpfte sie sich durch die gegenerische Abwehr und schoß das 5:3 Siegtor.
Nächste Woche treffen die Frauen des BSC Mörlenbach auf den Tabellenführer GSV Gundernhausen.

Aufstellung: Ortiz, Tanz (8o. Mauermann) , Galetzka, Deveci, Bielawa, J. Künzler, Efthimiadou, Otte, T. Künzler, Bartmann, Hasi (Bericht an OZ)


Kreisoberliga: BSC Mörlenbach – FCA Darmstadt II 5:3 (4:2). Zufrieden mit dem druckvollen Spiel seiner Mannschaft war Trainer Ramon Ortiz. Weniger Zustimmung fand die Leistung der Defensive. Während Janne Künzler im Mittelfeld eine gute Leistung zeigte, präsentierten sich Tatjana Künzler und Anastasia Efthimiadou mit je zwei Toren treffsicher. Zudem traf Regina Bartmann (32.). Mimosa Hasi und Svenja Otte hatten im zweiten Abschnitt weitere Möglichkeiten.

BSC Mörlenbach: Ortiz, Bilawa, Galetzka, Deveci, Danz, Janine Künzler, Hasi, Otte, Bartmann, Tatjana Künzler, Anastasia Efthimiadou (ab 80. Mauermann). (Quelle: Starkenburger Echo v. 03.11.09)


Die besten Schützinnen
Antje Scherer (FFG Winterkasten)13
Tina Schneller (FSG Bensheim)9
Regina Bartmann (BSC Mörlenbach)7
Janine Boba (FFG Winterkasten)6



BSC Mörlenbach vs. Seeheim-Jugenheim 4:2 (3:1)

Es regnete leicht bei Spielbeginn. In der 10. Spielminute musste das Spiel für ca. 35. Minuten beim Spielstand von 0:0 aufgrund von sinnflutartigen Regengenfällen und Gewitter abgebrochen werden. Bei Wiederanpfiff wußten die Mörlenbacherinnen nun von der Stärke der Gäste und
ergriffen ihrerseits die Initiative und gingen in der 15. u. 18. Spielminute mit 2:0 durch Regina Bartmann in Front. Seeheim machte das Spiel, jedoch ohne Erfolg. Die Gastgeberinnen konterten auf dem eigenen Platz und konnten in der 30. Spielminute durch Anastasia Efthimadou auf
3:0 erhöhen. In der 40. Spielminute verursachte Carolin Galetzka einen Foulelfmeter, den die Gäste an den Pfosten setzten und somit eine gute Chance den Anschlusstreffer zu landen, vergaben.
In der 44. Spielminute, gelang Seeheim, aus verdächtiger Abseitsposition, den verdiente 3:1 Halbzeitstand.
Nach dem Pausentee, kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten in der 50. Min. auf 3:2 verkürzen. Seeheim machte weiterhin das Spiel und drang auf den Ausgleich. Doch die Defensivabteilung der Mörlenbacherinnen stand gut sortiert, so dass die Ausgleichchancen der Seeheimer gar nicht erst zu Stande kommen konnten. Durch Konterangriffe versuchten die Gastgeberinnen ihren Vorsprung weiter auszubauen.
In der 75. Spielminute wurde Mimosa Hasi ca. 25 m vor dem gegnerischen Tor gefoult. Den daraus resultierenden Freistoß konnte Regina Bartmann dirket zum 4:2 verwandeln, was ihre gute Spielleistung untermauerte. Die letzten 15 Min. machte Seeheim nochmal Druck, jedoch ohne Erfolg. So konnten die Mörlenbacherinnen den zweiten Sieg verzeichnen.
"Im Großen und Ganzen ein verdienter Erfolg. Wir waren kompakter als der Gegener auf dem Platz." so Trainer Ramon Ortiz.
Am 17. und 24. 10. sind die Frauen des BSC Mörlenbach spielfrei, um am 31.10. den FCA Darmstadt II im Weschnitztalstadion zu empfangen.

Aufstellung: Ortiz, Bielawa, Galetzka, Deveci, Tanz, Pfeifer (70. Y. Künzler), Efthimiadou, J. Künzler, Bartmann, Hasi, T.Künzler,
(Bericht an OZ)

Kreisoberliga: BSC Mörlenbach – Spvgg Seeheim/Jugenheim 4:2.

 Der BSC brachte dem Aufstiegsaspiranten die erste Niederlage bei. Trainer Ramon Ortiz lobte die gute kämpferische Einstellung seiner Elf, die sich den Erfolg verdiente. Beste BSC-Akteurin war die dreifache Torschützin Regina Bartmann. Den vierten Treffer steuerte Anastasia Efthimiadou bei. Wegen Regens gab es nach zehn Minuten eine Spielunterbrechung von einer halben Stunde. Mit dem nassen Kunstrasen kamen die Mörlenbacher danach besser zurecht. In der 40. Minute verschoss die Spvgg einen von Carolin Galetzka verursachten Foulelfmeter. BSC Mörlenbach: Ortiz, Bilawa, Deveci, Galetzka, Danz, Pfeifer (ab 70. Yvonne Künzler), Janine Künzler, Tatjana Künzler, Hasi, Bartmann, Efthimiadou. (Quelle: Starkenburger Echo v. 13.10.09)



Kreisoberliga; BSC Mörlenbach – SV Geinsheim 3:3 (2:0).

Es war nach Ansicht von BSC-Trainer Ramon Ortiz ein leistungsgerechtes Ergebnis: „Durch die Windunterstützung waren wir im ersten Abschnitt und der Gast nach der Pause besser.“ Bis zur 65. Minute führte die Heimelf durch Tore von Tatjana Künzler (6.), Regina Bartmann (35.) und Anastasia Efthimiadou (64.) mit 3:1. BSC Mörlenbach: Gärtner, Devici, Galetzka, Bilawa, Danz (ab 47. Mauermann), Anette Pfeifer, Janine Künzler, Tatjana Künzler, Efthimiadou, Hasi, Bartmann.(Quelle: Starkenburger Echo v. 06.10.09)
 
Die besten Schützinnen
Antje Scherer (FFG Winterkasten)12
Tina Schneller (FSG Bensheim)7
Tina Knapp (TSV Aschbach)4
Mimosa Hasi (BSC Mörlenbach)4
 

Kreisoberliga; BSC Mörlenbach – TSV Langstadt 7:1 (3:0).

Zweites Spiel, erster Sieg. Mit Toren geizten die Odenwälderinnen außerdem nicht. Trotzdem hätte der Erfolg zweistellig ausfallen können, wie Trainer Ramon Ortiz befand. Ein kleines Kunststück gelang Mimosa Hasi, die nur 28 Minuten benötigte, um nach ihrer Einwechslung drei Tore zu erzielen. Libera Sara Deveci und Janine Künzler überzeugten ebenfalls. Pech hatte unter anderem Anastasia Efthimiadou mit einem Pfostenschuss. BSC Mörlenbach: Ortiz, Bilawa, Deveci, Galetzka, Danz, Pfeifer, Janine Künzler, Tatjana Künzler, Bartmann, Yvonne Künzler (ab 46. Hasi), Efthimiadou. (Quelle: Starkenburger Echo v. 29.09.09)


BSC Mörlenbach vs. TSV Langstadt 7:1 (3:0)

Im zweiten Spiel der Saison empfingen die BSC´lerinnen den Absteiger des Vorjahres TSV Langstadt.
Es begann ein munteres Spiel indem die Gastgeberinnen mehr vom Spiel hatten. In den ersten Minuten hätten alleine Yvonne Künzler ihre Mannschaft bereits mit 3:0 in Führung schießen können. Es gab Chancen auf beiden Seiten,
ehe Regina Bartmann in der 27. u. 33. Spielminute die Gastgeber mit 2:0 in Führung brachte.
Ab da war es ein Spiel auf ein Tor und Tatjana Künzler konnte in der 40. Min. auf 3:0 Halbzeitstand erhöhen.
Nach dem Wiederanpfiff konnten sich der TSV Langstandt nicht durchsetzen und das Spiel blieb sehr einseitig zu Gunsten
des BSC. Die in der 45. Min. für Yvonne Künzler eingewechselte Mimosa Hasi konnte in der 55. Spielminute die Gastgeber
zum 4:0 führen. In der 68. Min. durch eine Unachtsamkeit seitens der Innenverteidigung der BSC´lerinnen konnte TSV Langstandt
den Anschlusstreffer landen. Postwendend konnte Mimosa Hasi (71. Min.)  die Differenz von 4 Toren, mit dem 5:1 wieder herstellen.
Damit nicht genug, Hasi war angestachelt und schoss in der 73. Min. das 6:1. Den Schlusspunkt in dieser torreichen Partie konnte
Tatjana Künzler in der 80 Min. mit dem 7:1 setzen.
"Carolin Galetzka und Sara Deveci haben uns in diesem Spiel besonders gut gefallen. Sie haben sich als Innenverteidigerinnen
immer wieder in die Angriffsbemühungen eingebracht. Im Großen und Ganzen sind wir mit der Leistung de Mannschaft zufrieden," so das Trainerteam Ortiz.Aufstellung: Ortiz, Bielawa, Deveci, Galetzka, Tanz, Efthimiadou, T. Künzler,  J. Künzler, Bartmann, Y.Künzler (45. Hasi), Pfeifer
(Bericht an OZ)




SKG Ober-Beerbach vs. BSC Mörlenbach
Kreisoberliga: SKG Ober-Beerbach – BSC Mörlenbach 7:3 (5:2). Die Mörlenbacherinnen, die sich in dieser Runde zum erweiterten Favoritenkreis zählen, scheiterten an ihrer zu offensiven Spielweise und wurden ausgekontert, wie Trainer Ramon Ortiz feststellte. Für die Odenwälderinnen trafen Mimosa Hasi und Nina Navratil (2). Tatjana Künzler (Pfosten) und Bartmann hatten weitere Tore auf dem Fuß. BSC Mörlenbach: Ortiz, Danz (ab 55. Bilawa), Deveci, Galetzka, Anastasia Efthimiadou, Tatjana Künzler, Otten, Hasi, Janine Künzler, Nina Navratil, Bartmann. (quelle: Starkenburger Echo v. 08.09.09)
 Die besten Schützinnen

Tina Schneller (FSG Bensheim)4
Saskia Hebel (FFG Winterkasten)2
Antje Scherer (FFG Winterkasten)2
Lisa Helm (TSV Aschbach)2
Kerstin Fischer (FSG Bensheim)2
Nina Navratil (BSC Mörlenbach)2
Heute waren schon 3 Besucher (24 Hits) hier!
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=